Museum

Ältere Computer üben auf mich eine besondere Faszination aus. Dabei werden Erinnerungen wach an Zeiten als Prozessoren noch 1 MHz hatten und man noch in Byte und Kilobyte rechnete. Eigene BASIC-Programme wurden nächtelang optimiert oder sogar in Assembler programmiert um einige wenige Bytes zu sparen.
Seit 1979 beschäftige ich mich mit Computern. In der Zeit speziell Anfang der 80er gab es eine erstaunliche Kreativität und Vielfalt. Mit meiner privaten Sammlung habe ich schon 1985 begonnen - zu einer Zeit als es noch so gut wie keine Computersammler gab. - Leider war die Sammelleidenschaft über mehrere Jahre nicht sehr ausgeprägt, so daß einige gute Gelegenheiten nicht wahrgenommen wurden (C65, C64GS, Osborne I, LISA etc.) Einige seltene Stücke aus der Anfangszeit - überwiegend Commodore Geräte sind trotzdem vorhanden - z.B. AIM65, KIM, PET 2001, MMF 9000, C900, P500, B500, ZX80, original 1540 und vieles mehr. Im Moment ist alles noch unzugänglich eingelagert. Sobald  die Zeit reicht eröffne ich hier ein eigenes virtuelles Computermuseum.

Schon jetzt gibt es sehr viele interessante und liebevoll zusammengestellte websites für Sammler alter Computer.

Die nachfolgende Linksammlung wird ständig ergänzt.

Eine sehr umfangreiche Aufstellung älterer Computer haben wir auf einer privaten Homepage gefunden. Johannes Computerliste beschreibt Ausstattungsmerkmale, CPU´s, Erscheinungsjahr und Besonderheiten  zahlreicher Oldies.
Bei verschiedenen Commodore-Modellen, speziell US und Prototypen (1977-1986) haben wir teilweise andere Details in Erinnerung. Das mag aber auch daran liegen, daß Commodore mehrere Entwicklungsabteilungen hatte und die Presseinfos über Neuerscheinungen damals mehr Verwirrung stifteten als informierten. Manche Prototypen gab es nur auf dem Papier - andere wurden tatsächlich gefertigt (wie sich nach der Commodore Pleite herausstellte).

Sehr gute und liebevoll zusammengestellte Seiten mit sehr vielen Bildern und Hintergrundinformationen finden Sie bei Zock . Ein absolutes Muß für alle 8-bit freaks und Sammler.

Eine umfangreiche Sammlung mit vielen Bildern und liebevoll zusammengestellten Details finden Sie auch unter  homecomputer.de

Nicht nur interessant für Sammler von Commodore Computern sondern auch für alle die noch aktiv damit arbeiten ist www.funet.fi/pub/cbm . Hier finden Sie neben technischen Informationen auch Schaltpläne, Handbücher, ROMinhalte und Bilder.

Weniger Informationen, aber dafür jede Menge nützlicher Links gibt es unter www.winfa.de.

Informationen zu mehr als 700 Computern - darunter echte Raritäten die selbst wir nicht kannten finden Sie bei MACHINEROOM.

 Ersatzteile und Neuentwicklungen bekommen Sie (noch) von CMD.

Wir sammeln im Moment zwar nicht sehr intensiv - trotzdem suchen wir Sinclair ZX 80, Apple Lisa und uralte Commodore Geräte z.B. Taschenrechner, KIM, PET 2001, 3008, 3016, 4008, 4032, 8008, Teachers Pet, 4064, MMF 9000, 2040, 2020, 2022, 1540 in Blechgehäuse, Commodore 900 (Z8000), C 364, C65, C64GS und Handbücher dazu.

Besonderes Interesse haben wir an Commodore Prototypen die nie in großer Stückzahl gebaut wurden. Wenn Sie so ein Gerät besitzen senden Sie uns bitte eine email oder rufen Sie an.

Unserer Sammlung fehlen auch noch viele andere Homecomputer wie z.B. Atari, Tandy, Apple (Lisa), TI, und viele andere.

Interesse haben wir auch an original Prospekten von allen Homecomputern, speziell vor 1991.

Wir bezahlen keine Mond- oder Sammlerpreise (von echten Raritäten abgesehen) - Ihre Preisvorstellung sollte sich am Flohmarktpreisniveau orientieren.
Kein Interesse haben wir an alten 286ern, 386ern etc.